Image Placeholder

Welche Reformen braucht jetzt Europa? Die Europa-Zukunftsdebatte zum Abschluss des Corona-Jahres 2020

Die Corona-Krise und erhebliche geopolitische Verschiebungen haben die Debatte über die Zukunft Europas um zahlreiche Themen erweitert. Die strukturelle, wirtschaftliche und soziale Veränderung, die unser Kontinent derzeit als Folge der Pandemie erlebt, geht weit über die ursprünglich im Rahmen der Konferenz über die Zukunft Europas angedachte Entwicklung hinaus. Umso wichtiger scheint es, gerade jetzt die Richtung zu bestimmen, welche die Europäische Integration in den kommenden Jahren einschlagen soll.

Wie kann die Europäische Union angesichts der derzeitigen Herausforderungen handlungsfähiger werden? Ist sie in ihrer jetzigen Form reformfähig oder bedarf es eines Neustarts? Mit welchen Ideen kann europäische Politik bürgernah, demokratisch und attraktiv gestaltet werden und welchen Beitrag leistet eigentlich Österreich, um die Europäische Union zukunftsfit zu machen?

Über diese und weitere Fragen, die demnächst auf der Konferenz über die Zukunft Europas verhandelt werden, diskutieren wir schon jetzt beim nächsten Europa Club Live.

STREAM

GÄSTE

Karoline Edtstadler
Bundesministerin für EU und Verfassung, Bundeskanzleramt

Claudia Gamon
Abgeordnete zum Europäischen Parlament

Leonore Gewessler
Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

Michael Ludwig
Bürgermeister und Landeshauptmann Wiens

Moderation:
Paul Schmidt, Generalsekretär, Österreichische Gesellschaft für Europapolitik
Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Komission in Österreich