Image Placeholder

Europäische Klimapolitik – zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Der weltweite Klimawandel macht während der Corona-Pandemie keine Pause. Umso wichtiger sind daher entschlossene globale und europäische Anstrengungen um dieser Herausforderung zu begegnen. Der angekündigte Wiedereintritt der USA zum Pariser Klimaabkommen ist ein ermutigendes Signal. Auf europäischer Ebene soll die Transformation der EU-Volkswirtschaften, wie sie der Europäische Green Deal vorsieht, jetzt erst recht forciert werden und den wirtschaftlichen Aufschwung der Mitgliedstaaten nach der Corona-Pandemie nachhaltig begleiten.

Doch wie realistisch sind solche Ambitionen angesichts der ökonomischen und sozialen Verwerfungen? Kann die Klimapolitik dazu beitragen, Wachstum und Beschäftigung zu schaffen? Wie kann ein grüner Übergang bei jenen EU-Mitgliedern von statten gehen, die nach wie vor stark auf fossile Energiegewinnung setzen? Und mit welchen Ideen und konkreten Klimaprojekten unterstützen Luxemburg und Österreich die gemeinsamen, europäischen Zielsetzungen?

Über diese und weitere Fragen diskutieren wir beim nächsten Europa Club Live.

STREAM

GÄSTE

Carole Dieschbourg
Ministerin für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung, Luxemburg

Leonore Gewessler
Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, Österreich

Moderation:
Paul Schmidt, Generalsekretär, Österreichische Gesellschaft für Europapolitik
Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich