Österreichische Gesellschaft für Europapolitik

Ein klares Ja zur Energiewende, stärkere Innovationsförderung, mehr Entschlossenheit und ambitioniertere Ziele forderten die Diskutanten. Die aktuelle Situation rund um Russland könnte sich als "Gamechanger" für die europäische...

» lesen Sie mehr

Paul Schmidt und Mercedes Echerer stellten sich den Fragen des Online-Forums

» lesen Sie mehr

S.E. Themistoklis Dimidis präsentierte im Europa Club Wien die Prioritäten der griechischen Ratspräsidentschaft. Griechenland strebt angesichts der immer noch andauernden Krise eine "spartanische Präsidentschaft" an -...

» lesen Sie mehr

EU-Außenpolitik auf dem Prüfstand – EU-Scorecard 2010

19.05.2011.

Mit dem Vertrag von Lissabon haben sich auch die Rahmenbedingungen für die Außenpolitik auf europäischer Ebene verändert. Die „EU-Scorecard“ ist ein neues und innovatives Projekt, das sich zum Ziel setzt, jährlich die Außenpolitik der 27 EU-Mitgliedstaaten und der EU-Institutionen systematisch zu bewerten.   In einer hochrangig besetzten Podiumsveranstaltung diskutieren ExpertInnen und MitautorInnen über die außenpolitische Performance der EU.

Foto: Europäische Kommission/Wien 

Podiumsdiskussion
EU-Außenpolitik auf dem Prüfstand – EU-Scorecard 2010

Donnerstag, 19. Mai 2011, 18 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)
Haus der Europäischen Union
Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

 

Podium:

Othmar Karas

Mitglied des Europäischen Parlaments - Vizepräsident der EVP-Fraktion

Verena Knaus
European Stability Initiative (ESI)

Hans Kundnani
Editorial Director - European Council on Foreign Relations (ECFR)

Christoph Prantner
Der Standard - Ressortleiter Außenpolitik

Albert Rohan
Vizepräsident der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik

Moderation:

Richard Kühnel
Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich

Anmeldung:
E-Mail: anmeldung@oegfe.at oder Tel.: 01/533 49 99 – 19

 

Veranstalter: Österreichische Gesellschaft für Europapolitik, Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich, European Council on Foreign Relations, Österreichische Gesellschaft für Außenpolitik und die Vereinten Nationen.