Österreichische Gesellschaft für Europapolitik

Auftakt unserer Uni-Diskussionsserie an der Universität Wien: Wir starteten mit einer Debatte über eine gemeinsame Steuerpolitik ins neue Studienjahr...

» lesen Sie mehr

In der ersten Diskussion nach der Sommerpause anlässlich der Nationalratswahlen stellten sich die Europasprecher der Parlamentsparteien den Fragen des Publikums...

» lesen Sie mehr

Edvilas Raudonikis (Geschäftsträger a.i. der Botschaft) stellte im Europa Club Wien die Prioritäten der kommenden Litauischen EU-Ratspräsidentschaft im 2. Halbjahr 2013 vor...

» lesen Sie mehr

EU-Außenpolitik auf dem Prüfstand – EU-Scorecard 2010

19.05.2011.

Mit dem Vertrag von Lissabon haben sich auch die Rahmenbedingungen für die Außenpolitik auf europäischer Ebene verändert. Die „EU-Scorecard“ ist ein neues und innovatives Projekt, das sich zum Ziel setzt, jährlich die Außenpolitik der 27 EU-Mitgliedstaaten und der EU-Institutionen systematisch zu bewerten.   In einer hochrangig besetzten Podiumsveranstaltung diskutieren ExpertInnen und MitautorInnen über die außenpolitische Performance der EU.

Foto: Europäische Kommission/Wien 

Podiumsdiskussion
EU-Außenpolitik auf dem Prüfstand – EU-Scorecard 2010

Donnerstag, 19. Mai 2011, 18 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)
Haus der Europäischen Union
Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

 

Podium:

Othmar Karas

Mitglied des Europäischen Parlaments - Vizepräsident der EVP-Fraktion

Verena Knaus
European Stability Initiative (ESI)

Hans Kundnani
Editorial Director - European Council on Foreign Relations (ECFR)

Christoph Prantner
Der Standard - Ressortleiter Außenpolitik

Albert Rohan
Vizepräsident der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik

Moderation:

Richard Kühnel
Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich

Anmeldung:
E-Mail: anmeldung@oegfe.at oder Tel.: 01/533 49 99 – 19

 

Veranstalter: Österreichische Gesellschaft für Europapolitik, Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich, European Council on Foreign Relations, Österreichische Gesellschaft für Außenpolitik und die Vereinten Nationen.